SantaMaria Zündapp

SantaMaria Zündapp
Baujahr: 1951

SantaMaria ist eine historische italienische Marke für Motorräder und Mopeds.

Die Marke wurde zwischen 1951 und 1963 von Giuseppe Santa Maria aus dem italienischen Novi Ligure in der Provinz Alessandria im Piemont geleitet. SantaMaria verwendete für seine Modellreihe mehrere eingebaute Zweitaktmotorblöcke von 49, 69, 98, 123 und 147 cm³. Er setzte neben Einbaumotoren von Minarelli, Sachs, ILO und Franco Morini auch den bekannten Zündapp 50-cm³-Zweitaktmotor ein. Sie sind an dem "S" am Tank und den Zusatz "SantaMaria" und "Novi Ligure" zu erkennen. Modellnamen mit Zündapp-Motor waren Diana und GrandSport. Von Novi Ligure aus wurden die SantaMaria nach Portugal, in die Niederlande und nach Südafrika exportiert. Auch in den USA Zündapp SantaMaria wurde beobachtet.

Eines der ältesten Unternehmen in der Region Piemont ist die Fahrradfabrik SantaMaria. In den 1930er Jahren begann das Unternehmen mit verschiedenen Produkten. Milestone ist eine neue Fabrik von Santa Maria, die 1946 im Auftrag von Giuseppe (Spitzname: Pierino) und Mario Santa Maria in der Via Edilio Raggio in Novi Ligure errichtet wurde. In den späten 40er Jahren produzierte das Unternehmen professionelle Rennräder, die von Gino Bartali, dem italienischen Meister, gefahren wurden. Dafür wurde eine eigene Firma gegründet: "Bartali-SantaMaria". Der andere große Champion Fausto Coppi, der in Novi Ligure lebte und mit den Brüdern SantaMaria befreundet war, fuhr 1939 auf einem Rennrad "SantaMaria", das ihn auf das große Radsportteam von Legnano aufmerksam machte. Neben diesen berühmten Rennrädern baute SantaMaria ab 1951 auch Mopeds.


Weitere Fotos

SantaMaria Zündapp
SantaMaria Zündapp